Hier finden Sie uns

Dojo im Sportheim
Sportplatz
72181 Starzach-Bierlingen, Karl-Feederle-Str. 19

Deutsch-Asiatische-Kampfkünste
Deutsch-Asiatische-Kampfkünste

Es kommt wieder zusammen , was zusammen gehört:

Die Deutsch-Asiatischen Kampfkünste Bierlingen gehen vollständig zur Budo Kampfsportschule Starzach nach Börstingen.

Nach jahrelanger Trennung werden beide Dojos am 01.01.2018 wieder vereint.

Wir sind dann mit alle Infos auf www.Bujukai.de wieder zu finden.

 

 

Das war Kampfkunst höchster Güte,

 

die von den 8 Prüfungskandidaten präsentiert wurden. Am vergangen Samstag wurden wieder große Schritte in der Kampfkunst gegangen. In 3 verschiedenen Stilen wurden hervorragende Leistungen gezeigt. Begonnen haben Joachim Schaffrinna, Karsten Weiß und Jürgen Kessler mit ihrer Vorstellung zum 1.Dan Sai-Jitsu. Eine sehr interessante Zusatzqualifikation die sich hauptsächlich mit der Gabelähnlichen Kobudo-Waffe Sai befaßt. Sehr überlegte und kontrollierte Handhabungen mit dieser Waffe,  konnten auch die Prüfer überzeugen. Danach startete Elke Hertkorn zur Ihrer sehr dynamischen und ausdrucksstarken Bo-Jitsu Prüfung zum 2.Dan. Solche Energie, gepaart mit gekonnten  Umgang mit dem Stock war toll anzuschauen. Nach einer kurzen Mittagspause ging es weiter mit 4 Prüfungen zum nächsten Bujukai-Dan. Angefangen mit Neele Bunzel zum 1.Dan, die abermals zeigt, dass auch Frauen , wie schon bei Elke zu sehen , ordentlich Power haben und ihre Sache verstehen. Mit diesem Selbstbewußtsein sollten Angriffe die Seltenheit sein und wenn, dann wirds für den Gegenüber ungemütlich. Ihr Prüfungspartner bekam das zum Glück nur in den Ansätzen schon ordentlich zu spüren. Nach Neele war der sehr aufgeregte Raphael Beining am Start, ebenfalls zum 1.Dan. Seine Aufregung war aber völlig unnötig. Mit hervorragend eingesetzten und demonstrierten  Basictechniken in Kombination sowie sehr flexibles Agieren bei den Techniken, konnte nur die Wertschätzung des Prüfer gewinnen.

Michael Mattes als Dritter im Bunde, war mit seiner Prüfung zum 4.Dan schon ganz weit oben. Hier kommt es vorallem auf Selbständiges demonstrieren und Erklären von Spezialthemen an. Seine Themen  Karate-Kata und  Bunkai sowie der Einsatz eines Kubotan oder Yaware-Sticks  wurden sehr detailliert und  in die Tiefe gehend erklärt. Das überzeugte auch die hochkarätigen Prüfer  G.Faiss 7.Dan und Karl-Heinz Körkel 8.Dan, der extra aus Offenburg zu uns kam. Den Abschluß der Dan-Prüfungen krönte Volker Hipp mit seiner Prüfung zum 5.Dan. Ein vorgeschriebenes Programm gibt es hier nicht mehr und i.d.R. wird dieser Dan schon verliehen. Volker war es aber wichtig sich mit dem Spezialthemenkomplex der bujukai-Katas zu präsentieren und wichtige Details in deren Abläufen zu erleutern. 10 Katas am Stück zu zeigen und zu demonstrieren , das ist eines 5.Dan und Kampfkunsttrainers  wie Volker in höchstem Maße würdig.

Den Prüfungstag-Abschluß genossen dann alle Teilnehmer bei gutem Essen im Rössle Bierlingen.

Euch allen nochmals herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an unseren Freund und Großmeister Karl-Heinz Körkel aus Offenburg für sein Kommen.

Verbandsoffener Lehrgang  in Offenburg,

 

Ca.60 Teilnehmer davon  gut 50%  Kinder fanden sich beim Verbandsoffenen Lehrgang  unseres befreundeten Dojos am Samstag, 18.11. in Offenburg ein. Zur Auswahl standen diesmal Karate mit Stefan Planötscher (ein ehemaliger Schüler von Günter Faiss und Erich Kurz, der ins Badische gezogen ist), Jiu-Jitsu, Judo, Bo-Jitsu mit dem Langstock , Arnis/Kombatan mit dem 70cm Stock und zum Abschluß für alle Kickbox Aerobic mit dem Präsidenten des GKBA Adi Bernard aus Inzell. Der heizte alle nochmal richtig ein. Das  machte vorallem den Kinder sehr viel Spaß.

Für alle Teilnehmer waren wieder ausreichend Anregungen für ihre Trainingseinheiten dabei. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Ausrichter vom Karate Dojo Offenburg-Zunsweiher für den gelungenen Lehrgang.

die letzte große Prüfung (3.Dan) im Kombatan/Modern Arnis,

 

legten am vergangenen Wochenende M.Wellhäußer und F.Jähne vom DAK Starzach in Emmendingen ab. Anläßlich unseres 2. Dan-Kombilehrganges dieses Jahr des Arnis de Mano Deutschland, stellten sich noch  S. Hodemacher aus Braunschweig  zum 3.Dan sowie  3 weitere Kampfsportler aus Sehnde zum 1.Dan, den strengen Augen der Prüfer. Nur durch intensive und gute Vorbereitung  während des Trainings und auf vielen Lehrgängen, ist man in der Lage die hohen Anforderung einer solchen Prüfung zu bewältigen.  Somit   konnten  auch alle ihre Prüfung mit Erfolg beenden. Ein ganz besonderer Erfolg war der 1.Dan von Philipp Pressel aus Sehnde, dem erst vor einem Jahr eine fremde Lunge transplantiert wurde und nun schon wieder solche Leistungen vollbracht hat. Allen Prüflingen hier nochmals herzlichen Glückwunsch.

An beiden Tagen gab es wie immer wieder sehr interessante Lehrgangseinheiten u.a. Varianten aus dem Hubad Lubad Drill, Anwendungstechniken mit einem Dulo oder der effektive Einsatz von zwei Stöcken.

Ein großes Dankeschön noch an Dieter und Daniel die ein prima Frühstück für die Mattenübernachter  herbrachten.

Ich hoffe wir sehen uns im Novermber

.

Das Fest der Nationen,

in Altensteig ein kultureller Höhepunkt dieser Stadt, zu dem wir als Bierlinger Kampfkunstgruppe zum 3 Mal  eingeladen wurden. Dem Publikum wurde ein kleiner Einblick in unsere Kampfkünste Bujukai und Modern Arnis/Kombatan gezeigt. Nach dem zeremoniellen gemeinsamen Abgrüßen und Verbeugen, begannen die 3 Arnisadores Alexander, Rene und Frank mit dem Formenlauf Anyo Tatlo allerdings jeder mit einer anderen Waffe (Langstock, Kurzstock und Machete). Sofort im Anschluß wurde im ständigen Wechsel die Sinawalis mit Lang- und Kurzstock gezeigt. Dabei geht es um fließende Bewegungen aus denen Kontertechniken folgen. Zum Ende der Arnistechniken zeigte jeder der 3 Kämpfer Entwaffnungstechniken gegen 4 Angriffsschläge.

Als Höhepunkt demonstrierte dann Michael  mit seiner Karate-Kata die hohe Schule des Trainings ohne Gegner. Bei den folgenden Angriffen wurden die Techniken direkt aus der Kata zur Anwendung gebracht und konnten so auch Uneingeweihten zeigen, welche Sinn hinter den vorgeführten Techniken steht.

Mit dieser Vorführung konnten wir das Bujukai und das Modern Arnis wieder ein klein wenig bekannter machen. An alle Beteiligten nochmals ein großes Dankeschön für Euren Einsatz.

 

Eine Legende ist von uns gegangen!

Vlado Schmidt, eine Kampfkunstlegende hat am 08.September für immer seine Augen geschlossen.

In tiefer Trauer werden wir Vlado als großen Kampfkunstmeister in Erinnerung behalten.

Er war vielen Kampfsportlern bis ins hohe Alter ein großes Vorbild. Auf jeden seiner Lehrgänge konnte man sein Können erweitern. Durch seine Schüler u.a. Danimier Cerkes o.Thilo Schüle aus Echterdingen wird sein Wissen und Können weiterleben.

Vlado wir vergessen Dich nicht.

 

 

Aktion "Tu-was" - genau an der richtigen Stelle,

mit der Spende an die Katharinenhöhe in Schönwald von unserer Bujukai-Kinderaktion "Tu was" jedes Jahr zu Weihnachten, wird vielen Kinder das Leben wieder Lebenswert.

Anbei der Dankesbrief von der Katharinnenhöhe Schönwald.

Saisonabschluß mit Prüfungen und Spaghetti !

 

Bevor es für alle Kinder zum Spaghettiessen ging, konnten 14 Kinder nochmals ihr Können unter Beweis stellen. Nach intensiven Vorbereitungen war es für die Kinder nun soweit, sich den Augen der Prüfer zu stellen. Mit guten bis sehr guten Leistungen der Kinder,  zeigte sich wieder die hervorragende Arbeit unserer Kindertrainer/innen selbst bei eher unruhigen Kindern die Disziplin und Konzentration auf die Prüfungsthemen zu lenken. Eine Arbeit die nicht nur für den Kampfsport förderlich ist. Die meisten Kinder erkannten auch , das nur  regelmäßiges Training zum Prüfungserfolg führt.

Die Gelbgurtprüfung absolvierten: Leoni Kreuscher, Finn Göhner, Hannah Treibel, Malin Holocher, Valentina Houda, Emma Schmitt, Anna-Katharina Heine. Zum Orangegurt: Linus Flach, Viktoria Reiß, Leonard Nadermann, Janina Thümmler,Julian Huber . Zum Grüngurt: Bjarne Albers, Marie Nadermann.

Nach getaner Anstrengung gings dann zum gemütlichen und lustigen Spaghettiaessen über. Beim Kochen und Tischdecken durften sie alle mit helfen und jedes Kind bekam als Abschlußnachtisch noch ein Eis um nun in wohlverdiente Sommerpause zu gehen.  Für die hervorragende Vorbereitung der Kinder auf die Prüfungen und das Abschlußessen möchte ich im Namen des gesamten Bujukai den Kindertrainern/innen unter Leitung von Rosetta ein herzliches Dankeschön aussprechen.

Noch einmal Training und dann  erstmal ausspannen in den Ferien.

 

Die Zollernburg immer im Blick-

 

hatten wir bei unserer Bujukaiwanderung vom Nägelehaus zur Burg Hohenzollern und zurück. 5 km hin und 5 km zurück bei herrlichem Wanderwetter ca. 20° und kein Regen. Herrliche Ausblicke und eine gemütliche Rast auf der Hohenzollernburg davon waren die ersten 5km geprägt. Erst der Abstieg  von der Burg und dann aber der sich langziehenden Anstieg von der Hexenlinde zum Steigelhof  waren auf der zweiten Hälfte etwas anstrengender. Trotzdem  war es aber eine richtig entspannte und erholsame Tour. Ein kurzer Abstecher noch auf den Aussichtsturm am Nägelehaus, der bei super Fernsicht eine gigantischen Ausblick bot, bevor wir uns im Nägelehaus ausruhen und  stärken konnten. Zufrieden und mit schönen Eindrücken traten wir gegen 17.00 Uhr die Heimfahrt an.

Ein ganz herzliches Dankeschön an Organisator Micha und alle die dabei waren.

 

Gute Vorbereitung – Top Prüfung!

 

das war das Ergebnis vom Monate regelmäßigen Trainings. Mit wirklich sehr guten Leistungen absolvierten die Budokas Alexander Strobel, Benjamin Borchert  (zum Gelbgurt) und Rene Thümmler (zum Blaugurt) ihre Prüfung.  Auch bei Fragen und Techniken die nicht im Prüfungsprogramm stehen, hatten alle die passenden Antworten und Techniken parat. Nur mit  intensiver Vorbereitung und ausreichend Übung sind solche Ergebnisse zu erzielen.  Schnell mal kommen und dann in Kürze eine Prüfung ablegen wird nie funktionieren. Das beginnt bei den Kindern und zieht sich bis in die Erwachsenenprüfungen durch.  Den Prüflingen nochmals herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung. Und ein Dankeschön an Lothar der sich als Partner für die Blaugurtprüfung zur Verfügung gestellt hat.  Bleibt drann , der Weg ist das Ziel mit den Prüfungsetappen zwischendurch.

Hubad Lubad Drill war das Thema!

 

Vergangenes Wochenende nahmen Matthias Wellhäuser, Alexander Messerschmidt und Frank Jähne vom Arnis aus Starzach den langen Weg nach Braunschweig auf sich, um die Voraussetzungen für die nächsten Prüfungen zu schaffen. Wichtige neue Themen wie z.B. der Hubad Lubad  Drill in verschiedensten Varianten  war ein Hauptthema am Lehrgang. 2 Tage intensives Training für Kopf und Körper,  ging ordentlich an die Substanz.  Mit der guten Unterkunft und einem hervorragenden Frühstück bei Uwe und Claudia, war aber eine gute Basis geschaffen.  Durch das Training mit anderen Arnisadores aus Deutschland, bietet der Lehrgang eine hervorragende Plattform seine Flexibilität und seinen Kenntnisstand zu erweitern.  Bei der anschließenden Hauptversammlung des Arnis de Mano am Samstagabend wurden noch Vereinswichtige Dinge besprochen und abgesegnet. Ein Dankschön hier nochmal an Uwe und Claudia, die wieder Ihr Haus für die Übernachtung zur Verfügung stellten und für ein Klasse Frühstück gesorgt haben.

 

Gelungener Jahresauftakt,

 

beim Neujahrslehrgang in Börstingen fanden auch die über 20 Teilnehmer von mehreren befreundeten Kampfsportdojos. Bei den 3 Einheiten konnten wieder die Kenntnisse im Karate, Modern Arnis und Kyusho erweitert oder aufgefrischt werden und somit einen guten Start für die kommende Trainingssaison gelegt werden. Uwe Renert 4.Dan aus Villingen sprang kurzfristig für den erkrankten M.Wellhäußer ein und vermittelte wieder in hervorragender Art Karate-Basics. Im zweiten Teil konnten die Teilnehmer  verschiedene Einzel- und Doppelstocktechniken üben. Im Abschlußteil von Volker Hipp aus Börstingen  stand beim Thema Kyusho die Anwendung von Druckpunkten und das freie und sinnvolle Bewegen bei Angriffen im Mittelpunkt. Mit den Qigong Abschlußübungen war dann wieder ein schöner und lehrreicher Lehrgangstag zu Ende. Vielen Dank Volker für die gute Organisation und den ungezwungenen Ablauf.

Mehr Infos im Bericht von Der Kampfsportschule Starzach.  

Am 05.Dezember verstarb unser Kampfsportkamerad und guter Freund, Großmeister Rainer Fiedler !

Die Kampfsportschule  Bierlingen und ihre befreundeten Dojos trauern um Ihn und behalten Ihn in bleibender Erinnerung.

Dran bleiben und seinen Weg gehen,

 

das war auch das Motto mit denen sich die 3 Arnisadores kontinuierlich auf ihre nächsten Prüfungen hervorragend vorbereitet hatten. Mit hervorragenden Leistungen meisterten Alexander Messerschmidt zum Grüngurt mit Schleife, Rene Thümmler zum Gelbgurt und Aron Altendorf zum Weißgurt, Problemlos ihre Prüfung.  Ganz besonders unser Senior Alexander Messerschmidt (65Jahre) zeigte, das trotz seines Unfallrückschlages und auch ein hohes Alter keine Gründe sind, seine Wege zu gehen und Ziele im Kampfsport zu erreichen. Nur mit zielstrebigen und konzentrierten Training können solche Leistungen erbracht werden. Die 3 können wirklich stolz auf ihre Prüfung sein. euch herzlichen Glückwunsch und bleibt dran.

unterstützen.

Das war ein lohnenswertes Wochenende!

Am 01./02.Oktober  nahmen Matthias Wellhäuser, Jochen Bergner und Frank Jähne vom Arnis aus Starzach am Dan-Vorbereitungslehrgang in Emmendingen teil, um die Voraussetzungen für die nächsten Dan-Prüfungen zu erfüllen. 2 Tage intensives Training gingen ordentlich an die Substanz.  Durch das Training mit Arnisadores aus ganz Deutschland gibt es immer wieder hervorragende neue Trainingsansätze. Parallel tagte die technische Kommission des Arnis de Mano, der auch F.Jähne angehört, um wichtige Neuerungen und kleine Veränderungen für das Prüfungsprogramm zu besprechen. 

Am Samstagabend kam aber auch der gemütliche Teil nicht zu kurz, den alle nach dem anstrengenden Training sehr genossen. Gestärkt durch ein hervorragendes Frühstück von Sandra und Dieter, konnte am Sonntag die zweite Einheit starten. Bei sehr anstrengenden Vollkontaktübungen war eine gute Basis auch sehr nötig.  Durch das Training mit anderen Arnisadores aus Deutschland, bietet der Lehrgang eine hervorragende Plattform seine Flexibilität und seinen Kenntnisstand zu erweitern.  Ein Dankeschön hier nochmal an Sandra und Dieter, für das Klasse Frühstück und die Referenten für die hervorragenden Einheiten..

1.Platz bei Bayrischen Kampfkunst-Meisterschaften,

Nach nur 14 tägiger Vorbereitungszeit startete am 02.07. Frank Jähne aus Starzach bei den bayrischen Kampfkunstmeisterschaften im Jiu-Jitsu, Karate, Kickboxen und Kata-Formenlauf. Großmeister K.-H. Körkel aus Offenburg bat mich an dieser Meisterschaft teilzunehmen wenn ich die Langstockform hinbekomme. In der Kategorie Formenlauf mit Waffen überzeugte ich die Kampfrichter mit meiner eigenen Langstockform und erhielt die höchste Punktzahl. Damit konnte ich mich gegen starke Konkurrenz aus den Bereichen Doppelstock-Kata, Taiji-Schwert-Kata und Kung-Fu Fächerform durchsetzen und belegte den 1.Platz.

 

 

 Trainingsangebot

Langstock-Bankaw/Bo-Jitsu

Spezialtraining mit dem 1,82 m Langstock

jede ungerade Woche Freitags

Ort: Mehrzweckhalle Wachendorf

Zeit: 19.30 - 21.00 Uhr

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Modern Arnis


Samstagtraining mit Meister Dieter Preuss 7.Dan
Termine 2017

 18.Februar/ 18.März  /  01./02.April Dan-Kombi-Lehrgang Braunschweig  13.Mai  /  10.Juni /   15.Juli   /  16.September /  07./08. Okt.Dan-Kombilehrgang Emmendingen  / 11.November/   02. Dezember

 

Trainingsort: Dojo Sportheim Starzach-Bierlingen
Trainingszeit: 14.00- 16.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel